Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

... Bauernschaften zuerst



Schnelles Internet...

......kommt jetzt nach Amelsbüren

 

gemeinsam mit unserem Partner den Stadtwerken Münster und deren Glasfasermarke www.muenster-highspeed.de gehen wir nun in die Vermarktung der schnellen und vor allem zukunftsweisenden Internetanschlüsse für jeden Bürger und Gewerbetreibenden in Amelsbüren. Bandbreiten bis 500 MB und später auf der selben Technik quasi unendlich sind einfach und ohne mit anderen zu teilen günstig zu bekommen.

Hausanschlußkosten = 0

Produktpreise wie bei DSL oder Kabel

Geschwindigkeit von 1 Gigabit und mehr

einfache Installation und Standard AVM-Hardware

Preisvorteil bei Strom- und Gastarifen

seriöser Partner vor Ort 

 

 mit Glasfaser ..... Jetzt !

...... wie und warum erläutern diese Filme der Einkaufsgemeinschaft des Bundesverbandes Breitbandkommunikation e.V.

Der Breitbandausbau in den ländlichen Ortschaften findet in Deutschland, und somit auch in Amelsbüren in unterschiedlichen Bereichen auf unterschiedliche Weise statt. Hierzu ist Amelsbüren in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt worden, die differenziert behandelt werden.

 

Außenbereiche

werden in den kommenden Jahren unterstützt durch Fördermittel erschlossen. Um dieses Vorhaben kümmert sich die Stadt Münster mit Ihrem Beauftragen Breitbandkoordinator und es gibt für die Eigentümer der betroffenen Immobilien nichts zu tun. Wer wissen möchte, ob er dabei sein wird kann unter dem Reiter Außenbereiche eine Karte finden oder den Breitbandkoordinator Herrn Tebel (tebel@citeq.de) anschreiben und bekommt dort eine zielgenaue Aussage….

 

Ortskern

Der restliche Ort, und das betrifft den gesamten Ortskern mit den Neubaugebieten, den Bereich Hördemannstraße, Bereich Gropiusstraße, sowie einige ortsnahe Einzellagen werden wir im Rahmen unserer Breitbandinitiative zusammen mit einem Telekommunikationsunternehmen in einer GEMEINSCHAFTSAKTION erschließen. Das Unternehmen und die genaue Vorgehensweise können wir leider erst in einigen Wochen bekannt geben, aber mit Karneval ging es los, es gab einen super Karnevalswagen zu dem Thema und die Jecken haben Infoflyer verteilt ….

 

Lövelingloh

Die Bürger von Lövelingloh konnten wir im Rahmen der ersten Phase der Vermarktung aufgrund der geringen Einwohnerzahl und großen Entfernung zum Ort (hohe Erschließungskosten) leider nicht berücksichtigen. Mittlerweile haben die Stadtwerke in Aussicht gestellt für Lövelingloh bei erfolgreichem Projektabschluß eine zusätzliche Phase anzuschließen, in der die Bürger Lövelinglohs sich als Community anschließen können. Auch hier ist dann mit einer Vorvermarktungsquote zu rechnen, die es zu erreichen gilt. Wir drücken die Daumen und bleiben am Ball

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Erläuterung Außenbereiche

Die Außenbereiche von Amelsbüren werden aufgrund Ihrer abgelegenen Lage schlechter als die Ortskerne mit Bandbreiten versorgt. Der Grund dafür ist die fehlende Infrastruktur durch den Kabelnetzbetreiber Unitymedia, sowie die Länge der klassischen Kupfernetzanschlüsse des guten alten Telefonnetzes. Ohne eine Erneuerung der Infrastruktur in Form von Glasfaser werden dort in Zukunft keine ausreichenden Bandbreiten zu erreichen sein. Da die Baukosten allerdings in diese Bereiche sehr hoch sind werden potenzielle Netzbetreiber im Rahmen von staatlichen Fördermitteln unterstützt. Mittel für diese Förderprogramme wurden nun durch die Stadt Münster beantragt und bereitgestellt. Daraus resultierend wird in den kommenden Jahren ein Ausbau im Anschluß an eine Ausschreibung sehr wahrscheinlich auch erfolgen. Die Ausschreibung wird laut Stadt Münster in jedem Fall 2019 erfolgen.

Genauere Informationen, sowie eine interaktive Karte finden sie auf der Homepage der  Stadt Münster unter 

https://www.citeq.de/breitband-infrastruktur-muenster